92-Jährige aus brennendem Holzhaus gerettet

© Bild: APA/BFV MURAU/HORN

Murau: Obersteirerin erlitt leichte Verletzungen - Gebäude brannte ab.

Eine 92-jährige Obersteirerin ist in der Nacht auf Montag in letzter Minute von ihrem Sohn aus einem brennenden Holzhaus gerettet worden. Die Pensionistin erlitt leichte Verletzungen, das Gebäude wurde jedoch ein Raub der Flammen, teilte die Polizei mit. 51 Frauen und Männer der umliegenden Feuerwehren waren im Einsatz.

Kurz nach 0.30 Uhr wurde der in unmittelbarer Nähe wohnende Sohn durch Lärm aus dem Schlaf gerissen. Als er zum Holzhaus seiner Mutter am Stadtrand von Murau sah, bemerkte er die Flammen und rannte zusammen mit seiner Frau hinüber. Er rettete die 92-Jährige aus dem Haus, deren leichte Verletzungen vom Roten Kreuz versorgt wurden. Während die Pensionistin wieder in häusliche Pflege entlassen werden konnte, brannte das Gebäude trotz des Einsatzes von acht Feuerwehr-Fahrzeugen und drei Atemschutztrupps zur Gänze nieder

Erstellt am 11.03.2013