© Deutsch Gerhard/KURIER

Tirol
01/23/2015

Hotel wegen Chlorgasaustritts evakuiert

15 Gäste mussten ärztlich versorgt werden - Baby wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert

In einem Hotel in Sölden ist am Donnerstagabend Chlorgas ausgetreten. Das Gas trat im Schwimmbadtechnikraumaus und löste einen Feuerwehreinsatz aus. Wie die Polizei mitteilte, wurde das Hotel evakuiert. 15 Gäste wurden zur Untersuchung zu einem Arzt nach Sölden gebracht. Ein sechs Monate altes Baby musste in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden.

Das Chlorgas war gegen 19.45 Uhr ausgetreten. Die alarmierte Feuerwehr durchlüftete die Räume des Hotels und schaltete die Geräte im Technikraum des Schwimmbades ab. Ein umgestoßenes Regal in der Putzkammer war der Auslöser für die Evakuierung des Hotels. Dies ergaben Ermittlungen der Polizei. Die chemische Reaktion verschiedener Putzmittel dürfte die Ursache gewesen sein. Die Schwimmbadanlage des Hotels war demnach nicht defekt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.