Grumpy Cat, der Internet-Star, starb vor einigen Monaten

© AP/Richard Vogel

Chronik Österreich
08/04/2019

Schmunzeln über Hund und Katz'

Fundierte Tiergeschichten, schöne Fotos und aktuelle Videos sind ab sofort auf KURIER.at/tier zu finden.

von Elisabeth Holzer, Johanna Kreid

Erinnern Sie sich noch an Grumpy Cat? Diese unglaublich mürrisch aussehende Katze, die fast jedermann unweigerlich zum Grinsen gebracht hat? Grumpy Cat war wohl der Star des Internet-Hypes um  lustige, schräge oder skurrile Tiere, aber sie lehrt auch eines: Der Mensch lenkt sich gern mit Marotten von Hund, Katze und watschelnden  Entenküken vom Alltag ab. Und sei es nur für eine Minute – denn Lachen entspannt.

Murphy in Pose

Murphy mag nicht Schwimmen. Deshalb begnügt er sich mit einem maritimen Outfit.

Auf dem Ausflug

Quinn und Cosmo posieren netterweise in einem Rapsfeld.

Badeurlaub

Mops Toni mag den Strand. Und Sand.

Urlaub daheim

Urlaub in Balkonien.

Auf Reisen

Crümel auf Roadtrip. Er ist ein echt cooler Hund.

Beim Fußballmatch

Schiedsrichter Katze, Kicker Schildkröte - ein Heimspiel.

Durstige Cookie

Cookie aus Floridsdorf braucht eine Erfrischung.

Spaziergang

Hündin Sarah spaziert in den Sonnenuntergang.

Das Vergnügen an Tieren und ihren liebenswerten Eigenheiten will der KURIER nun auf einer eigenen Plattform präsentieren. Online auf  KURIER.at/tier startet eine neu eingerichtete Rubrik: Unter „KURIER mit Tier“ findet man schräge Katzenvideos aus aller Welt  ebenso wie spektakuläre Einsätze von Helfern, die in Not geratene Tiere bergen.  Dort werden auch bereits etablierte Service-Elemente gebündelt, etwa der „Tier-Coach“.

Ihr Tier im KURIER

Auch die besten Fotos der KURIER-Leserinnen und -Leser respektive von deren Haustieren werden dort präsentiert. Zwar ist nicht jeder Vierbeiner oder gefiederte Mitbewohner ein international bekanntes Phänomen wie Grumpy Cat, aber doch bestimmt der unbestrittene Star in seinem (Menschen)-Haushalt.

Wie es funktioniert

Mailen Sie uns ein lustiges Foto Ihres (Haus-)Tieres an tier@kurier.at und schauen Sie regelmäßig auf kurier.at/tier vorbei, um zu sehen, ob Ihr Liebling ausgewählt wurde. Das Foto braucht eine gute Auflösung (500 kB Mindestgröße). Vergessen Sie bitte nicht, den Namen des Tieres zu nennen, sowie  die  Situation mit ein paar Worten zu beschreiben. Bitte beachten Sie, dass es keinen Anspruch auf Veröffentlichung oder Fotohonorar gibt.