© REUTERS/TIM BARSOE

Chronik Österreich
04/27/2021

Salzburg verhängt Ausreisetestpflicht für die Stadt Hallein

Verschärfte Maßnahmen gelten vorerst von 30. April bis 9. Mai.

Mitten in der Debatte um die angekündigten Lockerungsschritte ab Mitte Mai verschärft das Land Salzburg die Corona-Maßnahmen für die Stadt Hallein, immerhin die zweitgrößte Stadt im Bundesland. Ab 30. April, 6.00 Uhr, gelten wegen der zuletzt gestiegenen Infektionszahlen für die 21.300-Einwohner-Gemeinde verpflichtende Ausreisetests, teilte das Land am Dienstag mit.

Zudem soll die Einhaltung der Quarantäne verstärkt kontrolliert werden. Die Maßnahme gilt vorerst bis zum 9. Mai, 24.00 Uhr.

Mehr Testungen

„Wir beobachten das steigende Infektionsgeschehen in Hallein seit Tagen und haben uns heute in Absprache mit den Gesundheitsbehörden dazu entschlossen, diese verschärften Maßnahmen zu ergreifen, um bestmöglich die Infektionsketten zu unterbrechen“, sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Die Testkapazitäten werden in Hallein natürlich adaptiert. Weitere, ausführliche Informationen folgen in Kürze.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.