Chronik | Österreich
03.01.2018

Rückreiseverkehr: ÖAMTC warnt vor Verzögerungen am Wochenende

Mit Wartezeiten an den Grenzen ist zu rechnen. Finale der Vierschanzentournee sorgt ebenfalls für erhöhtes Verkehrsaufkommen.

Das letzte Wochenende der Weihnachtsferien wird auf den Straßen ganz im Zeichen des Rückreiseverkehrs stehen. In Österreich dürften daher die Verbindungen Richtung Deutschland und Richtung Ballungszentren stark belastet sein, warnte der ÖAMTC am Mittwoch. Verkehrsreichster Tag wird dabei der Samstag sein.

Verzögerungen und Wartezeiten aufgrund von Grenzkontrollen erwartet der Autofahrerklub Richtung Deutschland an den Übergängen Salzburg Walserberg auf der Westautobahn (A1), in Tirol Kufstein auf der Inntal Autobahn (A12) und in Oberösterreich Suben auf der Innkreisautobahn (A8). Richtung Österreich kann es wiederum am Grenzübergang Nickelsdorf von Ungarn kommend Richtung Ostautobahn (A4) Wartezeiten geben.

Mit starkem Verkehr und abschnittsweise Staus an den Reisetagen wird auf folgenden Strecken zu rechnen sein: In Tirol auf der Inntal Autobahn streckenweise zwischen Innsbruck und Kufstein, auf der Arlberg Schnellstraße (S16) in Tirol und Vorarlberg speziell vor den Tunnelbereichen, auf der Fernpassstrecke (B179), der Eiberg Straße (B173) sowie in den Seitentälern des Inntales, wie etwa im Zillertal (B169). In Salzburg erwartet der ÖAMTC sehr dichten Verkehr auf der Tauernautobahn (A10) zwischen Bischofshofen und Salzburg, auf der Westautobahn speziell im Großraum der Stadt Salzburg oder auch im Salzachtal (B311). In Oberösterreich kann es auf der Pyhrn Autobahn (A9) im Abschnitt Knoten Selzthal - Voralpenkreuz, in der Steiermark abschnittsweise im Ennstal (B320) zu Verzögerungen kommen.

In Bayern werden die Autobahnverbindungen Salzburg - München (A8) und Kiefersfelden - Rosenheim (A93) zeitweise sehr stark belastet sein.

Springen in Bischofshofen

Aufgrund der Vierschanzentournee in Bischofshofen wird der Besucherzustrom im Umkreis bereits am Freitag zur Qualifikation und speziell am 6. Jänner zum finalen Dreikönigsspringen stark sein. Auf der Tauern Autobahn beim Knoten Pongau und auf der Salzachtal Straße (B159) im Raum Bischofshofen ist daher jeweils ab den Mittagsstunden mit Verzögerungen zu rechnen.