Chronik | Österreich
03.08.2017

Rauferei in Asylunterkunft in Vorarlberg: Vier Verletzte

Zwei Familien aus Afghanistan gerieten in Streit.

Bei einer Rauferei zwischen zwei Familien aus Afghanistan sind am Mittwoch in einer Asylunterkunft im Bregenzerwald vier Personen verletzt worden. Auslöser des vorangegangenen Streits dürfte gewesen sein, dass sich der 49-jährige Vater einer Familie in Unterwäsche an den gemeinsamen Tisch setzte, an dem auch die kleinen Kinder der anderen Familie saßen.

Wegen des fast nackten Mannes ging die Familie mit ihrem 43 Jahre alten Vater in den Sozialraum zum Essen. Als der 49-Jährige kurze Zeit später dazukam, eskalierte der Streit. Bei der Rauferei wurde eine 40-jährige Frau durch einen Schlag gegen das Kinn verletzt. Ein 18-Jähriger wurde gestoßen und fiel gegen eine Tür, deren Glaseinsätze zerbrachen. Durch die Glassplitter dürften laut Polizei drei Personen oberflächliche Schnittverletzungen erlitten haben. Der genaue Tathergang sei aber noch nicht geklärt.

Gegen den 49-Jährigen, der unter Verdacht steht, die Frau geschlagen und den 18-Jährigen gegen die Tür gestoßen zu haben, wurde eine Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen. Seine Familie wurde in einer anderen Unterkunft untergebracht.