Symbolbild

© /LPD Wien

Tirol
03/04/2016

Polizeigroßeinsatz in Innsbrucker Flüchtlingsheim

Rund 40 Beamte wegen Auseinandersetzung unter Bewohnern im Einsatz.

Eine Auseinandersetzung unter Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft am Paschbergweg in Innsbruck hat in der Nacht auf Freitag einen Polizeigroßeinsatz ausgelöst. Laut Angaben der Exekutive standen rund 40 Beamte im Einsatz. Ein 21-jähriger Iraner wurde bei der Auseinandersetzung von drei vorerst unbekannten Tätern niedergeschlagen und mit einem zerbrochenen Glas attackiert.

Ein Bewohner wurde wegen aggressiven Verhaltens festgenommen, hieß es. Ein weiterer hatte mit einer Rasierklinge hantiert und sich dabei selbst verletzt. Was zu der Auseinandersetzung geführt hatte, war Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizisten waren kurz nach 22.00 Uhr alarmiert worden.

Zu diesem Artikel kann nicht gepostet werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.