Chronik | Österreich
02.03.2018

Pärchen in Graz von Unbekannten überfallen

Der 24-jährige Mann erlitt bei dem Überfall einen Nasenbeinbruch. Polizei bittet um Hinweise.

Ein 24-Jähriger und seine Lebensgefährtin (29) sind am 18. Februar von fünf Unbekannten in Graz überfallen und schwer verletzt worden. Der Mann erlitt einen Nasenbeinbruch. Die Landespolizeidirektion startete am Freitag einen Zeugenaufruf.

Der in Graz wohnhafte Iraker war mit seiner Freundin in der Griesgasse in Richtung Griesplatz unterwegs. Nachdem er zuerst von einem Mann angerempelt worden war, wurde er von vier weiteren Personen eingekreist, die Bargeld forderten. Als der junge Mann die Herausgabe verweigerte, begann einer der Unbekannten, auf ihn einzuschlagen und ihn zu treten. Schließlich brachten die Täter die Geldbörse mit einem Betrag von mehreren hundert Euro an sich und flüchteten.

Der junge Mann blieb mit einer Nasenbeinfraktur zurück und musste im LKH Graz operiert werden. Auch seine Lebensgefährtin hatte einen Schlag ins Gesicht erhalten und wurde leicht verletzt. Der Vorfall hatte sich bereits am 18. Februar ereignet, wurde aber erst im Zuge des Krankenhausaufenthaltes bekannt.

Der 24-Jährige konnte nur einen der Täter beschreiben. Demnach war dieser etwa 30 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 Meter groß, trug schwarzes, seitlich abrasiertes Haar und soll mit arabischem Akzent gesprochen haben.

Das Kriminalreferat bat um zweckdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 059133 65 3333.