© APA/ERWIN SCHERIAU

Chronik Österreich
11/14/2020

Operation "Luxor": Über 20 Millionen Euro Vermögen sichergestellt

Nehammer bestätigt Betrag. Über 21.000 Überwachungsstunden und mehr als 1,2 Millionen Bilder von Treffen verdächtiger Personen.

Bei der Razzia im Umfeld der Muslimbrüder sind "weit über 20 Millionen" Euro an Vermögenswerten sichergestellt und eingefroren worden, bestätigte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Samstag im Radio, was der KURIER bereits berichtet hat. Der höchste Bargeldfund habe rund 100.000 Euro betragen - wenn so eine Summe bei einem Imam oder einer Moschee sichergestellt werde, sei das für die Ermittler ein "klares Indiz", dass das Geld in der Terrorfinanzierung verwendet werde, so Nehammer.

Es sei über ein Jahr gegen diese Netzwerke ermittelt worden, betonte Nehammer. Der Innenminister sprach von über 21.000 Überwachungsstunden und mehr als 1,2 Millionen Bildern von Treffen und Zusammenkünften verdächtiger Personen, die nun ausgewertet werden müssten. Auch das ist KURIER-Lesern nicht unbekannt.

Wenn es tatsächlich Neuigkeiten in diesem Fall gibt, erhalten Sie diese mit dem Blaulicht-Newsletter des KURIER:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.