Chronik | Österreich
04.12.2018

ÖBB: Gleisarbeiten während der Nachtstunden

Auf der Mattersburger Bahn zwischen Mattersburg und Neudörfl werden von 5. bis 7. und 10. bis 12. Dezember Instandhaltungsarbeiten durchgeführt.

Mattersburg. Auf der Mattersburger Bahn zwischen Mattersburg und Neudörfl werden in den Nächten von 5. bis 7. und 10. bis 12. Dezember Instandhaltungsarbeiten an den Gleisanlagen durchgeführt. Für den Zugverkehr seien keine Behinderungen zu erwarten. Allerdings baten die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) am Montag in einer Aussendung um Verständnis, da es zu einem Anstieg des Geräuschpegels kommen könne.

Die Maßnahmen an der Schieneninfrastruktur finden statt, damit die sichere Gleislage und Funktionalität gegeben und ein sicherer und pünktlicher Zugbetrieb gewährleistet bleiben, teilen die ÖBB mit.

Wichtigste Maßnahme seien Erhaltungsstopfungen am Gleis und an den Weichen mit Hilfe einer Gleisstopfmaschine. Diese hebt Schienen und Schwellen auf, verdichtet den Schotter darunter und planiert und profiliert den Gleisschotter. Im Anschluss wird das Gleis von der Maschine wieder millimetergenau vermessen aufgesetzt.

Um einen möglichst raschen Bauablauf sicherzustellen und um den Zugverkehr untertags aufrechtzuerhalten, finden die Arbeiten in der Nacht statt.