© WKO Österreich

Chronik Österreich
06/24/2020

Nicht jedermanns Geschmack: Das ist das Eis des Jahres

Mohn hat Tradition: Im Wiener Eissalon Alberti wurde das diesjährige Eis des Jahres präsentiert.

Auch wenn es nicht jedermanns Geschmack ist, ist das diesjährige Eis des Jahres aus den Eissalons in Österreich kaum mehr wegzudenken. Weiß mit schwarzen Punkten und sehr süß: das Mohneis. Dieses wurde heute im Eissalon Alberti in der Praterstraße präsentiert.

Die Geschmacksrichtung Mohn hat in Österreich eine jahrelange Tradition: Es handle sich bei Mohn um eine Zutat, auf die nach dem Zweiten Weltkrieg aus Not zurückgegriffen wurde, erklärte Andrew Nussbaumer, Sprecher der österreichischen Eissalonbetreiber, am Dienstag.

Schon um 9.30 Uhr stehen Kunden vor dem Eissalon und warten auf darauf, dass er öffnet. Die Eissaison hat heuer aufgrund von Corona verspätet begonnen. Erst seit Mitte Mai haben die Eissalons in Wien wieder geöffnet.

Das Europäische Eis des Jahres 2020 ist übrigens Erdbeer-Joghurt. Die Kreation aus den Niederlanden besteht aus Joghurteis und wird mit Erdbeersauce vermischt. Auch Kreationen mit Joghurt erfreuen sich seit den 1970er-Jahren immer größerer Beliebtheit, zahlreiche Eissalons haben inzwischen auch Frozen Joghurts in ihr Sortiment aufgenommen.

Unschlagbare Klassiker

Die Klassiker wie Erdbeere, Vanille, Schokolade und Stracciatella sind trotz jährlicher Neukreationen die beliebtesten Sorten. Heute gilt die Bundeshauptstadt als Ort mit der größten Eissalon-Dichte Europas, nicht selten wird noch nach alten Familienrezepten gearbeitet. Rund acht Liter (industrielles oder handwerklich hergestelltes) Speiseeis werden, Schätzungen zufolge, in Österreich pro Kopf vertilgt. Das entspricht rund 64 Kugeln im Jahr.

Kinder-Eiswoche

Bereits das zweite Mal laden österreichische Eismacher zwischen dem 29. Juni und 12. Juli zu den Kinder-Eiswochen ein. „Ob Eis mit Keksen, Marshmallow-Eis oder das beliebte Einhorn-Eis – gute Gründe in den Eissalon seiner Wahl zu kommen, gibt es viele“, laden Nussbaumer und Alberti zum Besuch in die Wiener Eissalons ein. Vom 24. bis 30. August findet zudem die „Mohn-Eiswoche“ statt, dabei werden verschiedene Mohn-Kreationen in den Eissalons präsentiert. 

Wenn jemand nicht nur ein Stanitzel möchte, sondern Eis mit nach Hause nimmt, der kann das Eis bald in den neuen umweltfreundlichen Papiersackerln mitnehmen. Diese seien bereits an alle Eismacher in Österreicher versandt worden.

Von Theresa Stütz

Hier finden Sie die beliebtesten Eissalons der KURIER-Redaktion:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.