Chronik | Österreich
15.08.2018

Neue Hitzewelle bringt Temperaturen bis 34 Grad

Tropentage bis in die kommende Woche prognostiziert. Nur die Nächte werden etwas kühler.

Die von manchen ersehnte Abkühlung war nur von kurzer Dauer: Österreich steht die nächste Hitzewelle des Sommers bevor.

Nach dem Durchzug einer schwachen Kaltfront konnten Sonnenanbeter bereits am Feiertag das Comeback des Sonnenscheins genießen. Vielerorts wurde bereits wieder fast die 30-Grad-Marke geknackt. Und das Thermometer klettert in den kommenden Tagen kontinuierlich nach oben. Zwar kommen die Höchstwerte nicht an die 38 Grad der vorangegangenen Hitzewelle heran, bis zu 34 Grad sollten sich aber vor allem in Ober- und Niederösterreich, in Wien und im Burgenland locker ausgehen. „Zum Wochenende hin steigern sich die Temperaturen noch ein bisschen, vor allem der Osten gelangt in den Einfluss der heißen Luft“, sagt Ubimet-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer.

In Vorarlberg und Tirol verhindert eine schwache Kaltfront die 30 Grad am Wochenende, hier stellt sich ab Montag aber ebenfalls hochsommerliche Hitze ein. Der Höhepunkt der neuerlichen Tropentage kündigt sich für den Mittwoch kommender Woche an. Wetterfühlige wird besonders freuen, dass die Nächte nicht mehr so heiß werden wie zuletzt. Die Nächte sind bereits eine Dreiviertelstunde länger als Ende Juli, wodurch es laut den Meteorologen insgesamt besser abkühlen kann. „So sinken die Temperaturen nachts recht verbreitet unter die 20-Grad-Marke“, so Spatzierer.

Einstellige Tiefstwerte sind ausschließlich in etwas höher gelegenen Alpentälern zu erwarten. Wer also von der Hitze genug hat, dem ist eine Bergtour ans Herz zu legen. Ein Ende der Hitzewelle zeichnet sich aus jetziger Sicht erst im Lauf der nächsten Woche ab.

Eventwetter

Damit zeichnet sich für das Frequency-Festival in St. Pölten ( Niederösterreich) oder den Neustifter Kirtag in Wien eine ausgezeichnete Prognose ab. Für beide Veranstaltungen könnte das Eventwetter kaum besser sein. „Vor allem in Wien dürften die Besucher ordentlich ins Schwitzen kommen, zum Auftakt am Freitag werden rund 31 Grad erreicht“, sagt Spatzierer. Einzig am Samstag und Sonntag besteht in NÖ und Wien jeweils am Nachmittag ein Gewitterrisiko.