Chronik | Österreich
31.03.2018

Mit Pistole bewaffneter Täter überfiel Wettcafe in Oststeiermark

Laut den Ermittlern handelt es sich wahrscheinlich um den selben Täters wie bei Banküberfällen in der vergangenen Woche.

Nach dem Überfall auf ein Wettcafe im oststeirischen Fürstenfeld in der Nacht auf Karsamstag gleicht die Polizei nun das Vorgehen des Räubers mit ähnlichen Taten ab, etwa bei Tankstellen. Der mit einer Pistole bewaffnete Täter konnte entkommen. Für zwei in der vergangenen Woche im Bezirk verübte Banküberfälle dürfte er "eher nicht" infrage kommen, sagte ein Polizist zur APA.

Der Unbekannte hatte kurz nach Mitternacht das Wettcafe betreten und einen alleine im Lokal befindlichen 43-jährigen Angestellten mit einer Pistole kleinen Kalibers bedroht. Von diesem forderte er in englischer Sprache - "Money, money" - Geldscheine in ein mitgebrachtes Plastiksackerl zu stecken. Der Räuber hatte einen "relativ geringen Geldbetrag" erbeutet, wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilte.

Polizeihubschrauber und Hudestaffel im Einsatz

Der Angestellte alarmierte die Exekutive, eine sofort eingeleitete Fahndung verlief trotz Einsatz eines Polizeihubschraubers und einer Hundestreife negativ. Der Räuber war zum Tatzeitpunkt u.a. mit einem dunklen Kapuzenpullover und einer dunklen Jogginghose bekleidet. Der Aussprache nach dürfte der Räuber nicht Englisch-muttersprachlich sein. Ein ähnliches Vorgehen habe es aber bei Überfällen in anderen Bundesländern gegeben, sagte ein Ermittler zur APA. Die Bilder einer Überwachungskamera hätten sich leider als nicht wirklich brauchbar erwiesen.

Mit den beiden Überfällen auf Banken im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld dürfte die Tat nicht in Zusammenhang stehen, hieß es. Am Freitag vergangener Woche hatte ein Unbekannter ein Kreditinstitut in Großsteinbach beraubt. Der Raub in einer Bank in Nestelbach bei Ilz, bei dem der Täter den Filialleiter und eine Reinigungsdame gefesselt hatte, brachte hingegen keine Beute. Der Bankchef konnte den mit einem Messer bewaffneten Mann überzeugen, dass er keinen Zugriff auf Bargeld habe.