Polizei, Neusiedl am See

© KURIER

Österreich
10/21/2016

Messerattacke in Frankreich: Marokkaner in Tirol verhaftet

Der Tatverdächtige befinde sich derzeit auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Übergabehaft in Innsbruck.

Ein 20-jähriger Marokkaner ist nach einer Messerattacke auf einen Pensionisten in Frankreich aufgrund eines EU-Haftbefehls am Dienstag in Innsbruck festgenommen worden. "Der 20-Jährige ist in eine Wohnung eingebrochen, dabei von dem Bewohner überrascht worden und hat diesen dann niedergestochen", sagte eine Sprecherin der Polizei am Freitag zur APA.

Dem Pensionisten sollen zahlreiche Stichverletzungen zugefügt worden sein, er sei aber noch am Leben, so die Beamtin. Der Marokkaner war vor rund einem Monat nach Innsbruck geflüchtet, da er von den französischen Behörden gesucht wurde. In Tirol habe der 20-Jährige eine falsche Identität angenommen.

Der Tatverdächtige befinde sich derzeit auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Übergabehaft in Innsbruck. Wann er an die französischen Behörden ausgeliefert werden soll, stehe noch nicht fest, meinte die Polizistin.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.