© Getty Images/iStockphoto/LordHenriVoton/iStockphoto

Chronik Österreich
08/23/2020

Mehr als 2.000 Soldaten sind aktuell für Österreich im Einsatz

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen unterstützen die Soldaten auch im gesundheitsbehördlichen Bereich.

von Teresa Sturm

Von den 2.040 Soldatinnen und Soldaten, die aktuell im Einsatz sind, sind fast 1.300 im Inlandseinsatz und 740 in 16 Missionen im Ausland eingesetzt. Laut Aussendung stehen 780 Soldatinnen und Soldaten "zur Überwachung der Staatsgrenze in den Bundesländern Burgenland, Steiermark, Kärnten und Tirol im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz".

Übersicht

„Die Einsatzübersicht des Bundesheeres zeigt, wie viele Soldatinnen und Soldaten rund um die Uhr für Österreich und zum Schutz der Bevölkerung im Einsatz stehen - und wie breit ihr Aufgabenspektrum im In- und Ausland ist. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen stehen bis zu 800 Soldatinnen und Soldaten zusätzlich für gesundheitsbehördliche Assistenzanforderungen jederzeit bereit. Abhängig vom Bedarf und Umfang der Anforderungen, können die bereitgehaltenen Soldaten dort eingesetzt werden, wo sie dringend gebraucht werden", sagt Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

Assistenz

In der Steiermark und in Kärnten forderten Gesundheitsbehörden beim Bundesheer Assistenzkräfte an. Dabei unterstützen 450 Wehrdienstleistende. Mit Montag, den 24. August, werden zusätzlich 70 Soldatinnen und Soldaten der Militärpolizei im medizinischen Bereich an Kärntner Grenzübergängen assistieren. Zusätzlich sind 60 Pioniere dabei, die Unwetterschäden zu beseitigen. "Experten des Amtes für Rüstung und Wehrtechnik testen Heeresangehörige auf Covid-19", heißt es vom Bundesministerium für Landesverteidigung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.