Chronik | Österreich
06.07.2018

Klopfgeräusche aus Lkw in Steiermark: Drei Flüchtlinge entdeckt

Lkw hatte auf A9-Parkplatz gehalten. Männer waren im Palettenkasten versteckt.

In der Obersteiermark hat die Polizei drei illegal eingereiste Männer festgenommen: Die beiden Pakistani und ein Palästinenser waren offenbar schon in Serbien in den Lkw gelangt, dessen Lenker am Donnerstagnachmittag auf einem Parkplatz der Pyhrnautobahn (A9) im steirischen Übelbach nördlich von Graz angehalten hatte. Eine Frau hatte Klopfgeräusche gehört, daraufhin wurden die Männer entdeckt.

Die Zeugin hatte die Geräusche gegen 14.00 Uhr aus dem Palettenkasten eines Lkw gehört und dies dem Lkw-Fahrer gesagt. Als dieser den Kasten öffnete, sprangen drei Männer heraus und rannten davon. Der Lkw-Lenker setzte seine Fahrt fort. Der Frau blieb nur, die Exekutive zu verständigen, wie die Landespolizeidirektion am Freitag mitteilte.

Polizisten der Autobahninspektion Gleinalm konnten die drei Männer - zwei pakistanische Staatsangehörige, 27 und 32 Jahre alt sowie ein 32-jähriger Palästinenser - in der Nähe aufgreifen. Die drei dürften in Serbien von Schleppern im Lkw versteckt worden sein, um illegal in die Europäische Union einzureisen. Die Fahndung nach dem Lkw-Lenker verlief bisher erfolglos. Das Trio wurde ins Polizeianhaltezentrum Graz eingeliefert. Der Fall wurde vom Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl übernommen.