© dapd

Kärnten
08/22/2014

Zweijährige von Hund in Kopf gebissen

Das Mädchen hatten den schlafenden Hund offenbar erschreckt. Es wurde leicht verletzt.

Ein zwei Jahre altes Mädchen ist am Donnerstagnachmittag in Rennweg (Bezirk Spittal/Drau) von einer Hündin in einem Wohnhaus in den Kopf gebissen worden. Laut Polizei hatte das Kind den schlafenden Hund erschreckt, worauf dieser zuschnappte. Das Mädchen erlitt lediglich leichte Kopfverletzungen und wurde ins Krankenhaus Spittal gebracht, wo es ambulant behandelt wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.