© KURIER/Vogel

Kärnten
04/24/2014

Unternehmer von Kran erdrückt

Friesach: Der 55-Jährige wurde bei der Montage einer Waschanlage getötet.

Ein 55 Jahre alter Unternehmer aus Friesach (Bezirk St. Veit) in Kärnten ist am Donnerstag bei der Montage einer Waschanlage vom Arm eines Kranes erdrückt worden. Laut Polizeiangeben rutschte der Hebekran aus einer Hilfskonstruktion und drückte den Mann gegen einen Eisenträger. Der Unternehmer erlitt tödliche Verletzungen am Oberkörper und am Kopf.

Der 55-Jährige wollte mit einem Autokran eines Abschleppwagens eine Portalwaschanlage in eine Waschhalle heben. Das etwa 1,8 Tonnen schwere Teil war jedoch offenbar zu schwer für den Kran. Deshalb wollte der Mann einen Spanngurt lösen. Dabei rutschte der Arm des Krans aus der Hilfskonstruktion.

Der zu Hilfe gerufene Notarzt vermochte nur mehr den Tod des Mannes festzustellen. Die Angehörigen und die Mitarbeiter des Unternehmers wurden vom Kriseninterventionsdienst des Roten Kreuzes betreut. Der Kran wird vom Arbeitsinspektorat technisch überprüft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.