Chronik | Österreich
29.03.2017

Kärnten: Tauernbahn wegen Böschungsbränden gesperrt

Mehrere Hektar Wald und Wiesen betroffen, Sperre dauerte am Mittwoch früh noch an.

Wegen mehrerer Böschungsbrände ist die Tauernbahn im Kärntner Mölltal am Dienstag gesperrt worden. Laut Polizei verbrannten mehrere Hektar Wald und Wiesen, die Sperre dauerte auch am Mittwoch in der Früh noch an.

Die Feuer waren zwischen Penk und Kolbnitz vermutlich wegen überhitzter Bremsklötze eines Güterzuges ausgebrochen. Insgesamt rückten 13 Feuerwehren mit mehr als 130 Einsatzkräften aus, unterstützt wurden sie durch zwei ÖBB-Löschzüge sowie durch Hubschrauber von Bundesheer und Polizei. Für Mittwoch früh war die Suche nach weiteren Glutnestern vorgesehen, danach sollte über eine Freigabe der Bahnstrecke entschieden werden.