© KURIER/Wessig

Chronik Österreich
08/25/2014

74-jähriger in Wasserschacht ertrunken

Der Kärntner stürzte in den Schacht und ertrank dort im 20 Zentimeter tiefen Wasser.

Ein 74 Jahre alter Pensionist aus St. Kanzian in Kärnten (Bezirk Völkermarkt) ist am Montagvormittag bei Arbeiten an seinem Strandhäuschen am Klopeinersee in einen Wasserschacht gestürzt und dort im 20 Zentimeter tiefen Wasser ertrunken. Laut Polizei fand ein deutsches Urlauberpaar den Pensionisten und schlug Alarm. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Kärntners feststellen.

Der 74-Jährige dürfte das Wasser aus dem 80 Zentimeter breiten Schacht bereits abgepumpt und die Wasseruhr abgelesen gehabt haben. Er beugte sich neuerlich über den Schacht, um das Absperrventil zu betätigen und das Wasser abzudrehen. Dabei stürzte er laut Polizei hinunter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.