Kärnten
04/07/2016

Erneuter Angriff auf Quartier für jugendliche Flüchtlinge

Fensterscheibe wurde von Projektil oder spitzem Gegenstand durchschlagen.

Ein Quartier für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Kärntner Gemeinde Feistritz an der Drau (Bezirk Villach-Land) ist erneut Ziel eines Angriffs geworden. Ein mehrfach verglastes Fenster wurde von Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand oder einem Projektil durchschlagen, teilte die Polizei mit. Schon im Februar hatte es mehrere Attacken auf das im Ortszentrum gelegene Haus gegeben.

Beschimpfungen, Beschmierungen, Böller

Die Fassade des Gebäudes war beschmiert worden, Bewohner wurden beschimpft, Böller gegen die Fassade geworfen und einmal flog sogar ein Ziegelstein durch ein Fenster. Der Verfassungsschutz wurde in die Ermittlungen eingebunden. Eine Verstärkung der Polizeistreifen im Ortszentrum hatte zunächst für Beruhigung gesorgt, damit ist es nun offenbar wieder vorbei.

Keine Hinweise aus der Bevölkerung

Zum Vorfall mit dem Ziegelstein hätten die Beamten eine Spur verfolgt, die sich letztlich aber als Sackgasse herausstellte, sagte der örtliche Polizeikommandant, Helmut Amenitsch, auf APA-Anfrage. Die Polizei ermittle, weitergekommen sei man bisher aber nicht. "Wir haben keinen einzigen Hinweis aus der Bevölkerung bekommen, leider." Der Betreiber der Flüchtlingsunterkunft überlegt nun, eine Videoüberwachung installieren zu lassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.