© dapd

Kärnten
06/14/2015

Alkolenker stürzte mit Pkw 20 Meter ab

22-Jähriger befreite sich selbst. Im Pinzgau wurde ein Mann bei einem Überschlag schwer verletzt.

Ein 22-jähriger alkoholisierter Autofahrer ist in der Nacht auf Sonntag mit seinem Pkw 20 Meter über teilweise felsiges Gelände abgestürzt. Er war laut Polizei auf der Maltatalhochalmstraße in der Gemeinde Malta (Bezirk Spittal/Drau) von der Fahrbahn abgekommen. Der Lenker konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und wurde ins Krankenhaus Spittal/Drau gebracht.

Der Mann aus der Gemeinde Krems in Kärnten war gegen 05.20 Uhr auf der Maltatalhochalmstraße mit seinem Pkw bergwärts in Richtung Kölnbreinsperre unterwegs. Dabei kam der laut Mitteilung der Landespolizeidirektion durch Alkohol beeinträchtigte Lenker nach einer Rechtskehre rechts von der Fahrbahn ab. Nach einem Sturz über eine rund 20 Meter hohe Böschung kam das Fahrzeug am Dach liegend zum Stillstand. Obwohl am Auto Totalschaden entstand, konnte der Mann alleine das Fahrzeug verlassen und die Polizei verständigen.

Pinzgauer schwer verletzt

Ein 33-jähriger Pinzgauer ist bei einem Verkehrsunfall am Sonntag bei Piesendorf (Bezirk Zell am See) schwer verletzt worden. Sein Pkw hatte sich auf der B168 überschlagen, der Lenker wurde eingeklemmt. Ebenfalls überschlagen hat sich der Pkw einer 24-Jährigen auf der Wolfgangseebundesstraße bei Strobl (Flachgau). Die Flachgauerin blieb unverletzt, ein Alkovortest ergab laut Polizei 1,86 Promille.

Die beiden Unfälle haben sich am Sonntag in der Früh ereignet. Bevor sich das Auto das Pinzgauers in Walchen gegen 4.30 Uhr überschlagen hatte, touchierte es noch einige Straßenpflöcke, stieß gegen eine Verkehrsinsel und prallte gegen eine Leitschiene. Der Mann wurde von der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Wrack geborgen und vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Zell am See gebracht. Ein Alkomat-Test sei wegen der Schwere der Verletzung nicht möglich gewesen, informierte die Polizei.

Die 24-jährige Frau aus dem Flachgau war mit dem Wagen ihres Vaters auf der Wolfgangseebundesstraße unterwegs. Zwischen Strobl und St. Gilgen kam der Pkw in einer leichten Kurve ins Schleudern und überschlug sich auf der Straßenböschung. Die Frau hatte laut Polizei einen Test am geeichten Alkomaten verweigert. Sie wird angezeigt.

Elfjähriger Radfahrer verletzt

Bei einem weiteren Verkehrsunfall im Flachgau wurde gestern, Samstag, am Abend ein elfjähriger Radfahrer verletzt. Der Bub war in Hof bei Salzburg auf der Wartenfelsstraße auf der linken Straßenseite in Richtung Thalgau talwärts geradelt. In einer Kurve stieß er gegen 18.50 Uhr mit einem entgegenkommenden, bergwärts fahrenden Motorradfahrer (58) aus Tamsweg (Lungau) frontal zusammen.

Der Bub aus Hof, der einen Helm trug, stürzte und musste von Rettungskräften erstversorgt werden. Er wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 6 ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht, informierte die Landespolizeidirektion Salzburg in einer Aussendung. Warum der Elfjährige auf der linken Straßenseite fuhr, war vorerst nicht bekannt. Sein zehnjähriger Freund, der ihn mit seinem Fahrrad begleitet hatte, war auf der rechten Straßenseite unterwegs.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.