© APA/HANS KLAUS TECHT

Chronik Österreich
08/15/2020

Justizwachebamtin verlor USB-Stick mit sensiblen Daten

Das Justizministerium untersucht Vorfall in Justizanstalt Feldkirch (Vorarlberg).

von Claudia Koglbauer-Schöll

Eine Beamtin der Justizanstalt Feldkirch soll einen USB-Stick mit vertraulichen und brisanten Daten außerhalb der Gefängnismauern verloren haben.

Das berichtete die „Kronen Zeitung“ (Samstag-Ausgabe), der die Sache zugetragen worden sei. Das Justizministerium habe eine entsprechende Untersuchung des Vorfalls bestätigt, hieß es.


Der Finder des USB-Stick hatte diesen angeblich anonym an die Datenschutzbehörde weitergeleitet. Darauf sollen sich laut „Krone“ neben Privatem der leitenden Beamtin Protokolle mit dienstinternen Angelegenheiten, von Sitzungen mit Liechtensteins Polizeichef, Bescheide zu Fußfessel-Anträgen, Anfragen von Botschaften und die vollständigen Namen aller Beteiligten befunden haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.