Schweißarbeiten lösten die Explosion aus.

© KURIER/Jürg Christandl

Bezirk Straden
05/14/2016

Jauchengrube in der Steiermark explodiert

Methangas entzündete sich aufgrund von Schweißarbeiten - Niemand verletzt

In der Südsteiermark ist am Samstag eine Jauchengrube explodiert. Durch Schweißarbeiten in der Nähe dürfte sich das Methangas explosionsartig entzündet haben. Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt.

Ein Landwirt in Straden (Bezirk Südoststeiermark) führte auf seinem Anwesen in der Nähe der Jauchengrube Schweißarbeiten durch, was zur Explosion führte. Außer der Grube wurden auch umliegende Gebäude beschädigt. Ein Brand entstand nicht, der Schaden konnte noch nicht genau beziffert werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.