Rote Ampel

© Kurier/Gilbert Novy

Chronik Österreich
11/27/2020

In Österreich nichts Neues: Die Ampel bleibt rot

Die Corona-Kommission kam zum vierten Mal in Folge zum gleichen Ergebnis.

In Österreich nichts Neues: Zum vierten Mal in Folge ist die Corona-Kommission in ihrer Sitzung am Donnerstagnachmittag zur Einschätzung gekommen, dass das Infektionsrisiko in ganz Österreich sehr groß ist. Die Schaltung der Corona-Ampel bliebt daher gegenüber der Vorwoche unverändert: Österreich ist für eine weitere Woche komplett rot. Das gilt für alle Bezirke, alle Bundesländer und Österreich als Staat.

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degree zu.

Die Einschätzung der Corona-Kommission erfolgte wie immer unter Berücksichtigung des Übertragungsrisikos, der Rückverfolgbarkeit der Übertragungsketten, der Testaktivität und der Ressourcenauslastung der Spitäler. Die detaillierten Kriterien für die Einschätzungen sind unter https://corona-ampel.gv.at/corona-kommission/bewertungskriterien/ abrufbar. Die nächste Sitzung der Kommission findet am kommenden Donnerstag statt. Die finale Ampelschaltung wird im Anschluss an die Kommissionssitzung auf corona-ampel.gv.at und im Teletext auf Seite 659 veröffentlicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.