Chronik | Österreich
19.07.2017

Holzlaster kippte auf Westautobahn in Salzburg um

Zwei Fahrzeuge wurden von Holzstämmen schwer beschädigt, Lenker kamen glimpflich davon.

Auf der Westautobahn (A1) ist am Mittwoch um 4.20 Uhr beim Knoten Salzburg ein mit Holzstämmen beladener Lkw umgekippt. Der Holztransporter mit Anhänger hatte zuvor aus noch nicht geklärter Ursache die linke Betonmittelwand touchiert. Die Ladung verteilte sich bei dem Unfall auf beide Richtungsfahrbahnen. Dabei wurde auf der Gegenfahrbahn ein Pkw und ein Lieferwagen von Baumstämmen getroffen.

Der 31-jährige Lenker des Pkw erlitt dabei Verletzungen am linken Arm, der 21-jährige Lenker des Klein-Lkw blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Der Lenker (36) des Holzlasters musste nach dem Unfall verletzt in das Landeskrankenhaus gebracht werden. Die Unfallstelle etwa zweieinhalb Stunden komplett gesperrt und anschließend nur teilweise passierbar.