Kulturverein Sauzipf, Sauzipf-Festival, Festival, Gasleitung

© Kulturverein Sauzipf

Kärnten
07/14/2013

Gnadenfrist für Rock-Festival

Das „Sauzipf Rocks“ ist durch die Tauerngasleitung bedroht. Heuer findet es noch statt.

von Brigitta Luchscheider, Bernhard Ichner

Das Risiko ist ungefähr so groß wie die Chance auf einen Lottogewinn: Auf der einen Seite steht ein Musikfestival, das von einer Handvoll Idealisten auf einem Gelände veranstaltet wird, das gerade einmal so groß ist, wie ein Fußballfeld. Auf der anderen Seite entsteht eine Erdgasleitung, die sich über mehr als 290 Kilometer quer durch Österreich bis nach Italien erstreckt. Wie groß ist nun die Wahrscheinlichkeit, dass das Festival gefährdet ist, weil die Pipeline just quer durch das Miniatur-Veranstaltungsgelände gelegt werden soll?

Im Fall des „Sauzipf Rocks“-Festivals in Döbriach am Millstättersee sehr groß. Nachdem es 2012 bereits so aussah, als ob die Tage des kultigen Underground-Festivals gezählt wären, räumt das langwierige Genehmigungsverfahren für die Pipeline den Veranstaltern heuer noch einmal eine Gnadenfrist ein.

In Kooperation mit dem KURIER verlost der Kulturverein Sauzipf 2x2 Karten für das zweitägige Festival am 9. und 10. August.

30 Gutachter am Werk

Die „Tauerngasleitung GmbH“ (TGL) hat den Abschnitt in OÖ im vergangenen Juni, jenen in Salzburg im November zur UVP eingereicht. In Kärnten wurde die Umweltverträglichkeitserklärung im März eingebracht. Hier gibt es auch die größten Widerstände. Unter anderem wollen die Veranstalter des „Sauzipf Rocks“-Festivals die Transitröhre verhindern.

Derzeit sind jeweils an die 30 Gutachter am Werk, um die Unterlagen zu prüfen und zu vervollständigen. Erst danach könne das Projekt „kundgetan“ und bei den betroffenen Gemeinden ausgehängt werden.

Verlosung

Für ihr vielleicht vorletztes Festival konnten die Veranstalter hochkarätige Rock-, Doom-, Punk-, Hardcore- und Metal-Bands aus dem In- und Ausland verpflichten. Als Beispiele seien die Rock’n’Roller Peter Pan Speedrock, die von der Fachpresse hochgejubelten Heavy-Psycho-Rocker Kadavar, die Hardrocker Nightstalker, die Pagan-Folk-Band Stille Volk oder die Industrial-Legenden Treponem Pal genannt. Karten werden morgen, Montag, ab 15 Uhr unter 01/52100-2640 vergeben. www.sauzipfrocks.com

Der Vorverkauf hat bereits begonnen

Pipeline: Die Tauerngasleitung erstreckt sich über zirka 290 Kilometer. Das Investitionsvolumen beträgt zirka 1,4 Milliarden Euro. Betroffen sind vier Gemeinden in Oberösterreich, 26 in Salzburg und 13 in Kärnten. Zirka 90 Prozent der Grundeigentümer haben den Plänen bereits zugestimmt.

Festival-Tickets: „Sauzipf Rocks“-Tickets gibt es bei allen Ö-Ticket Verkaufsstellen (Ö-Ticket-Filialen, Media Markt, Libro, Volksbanken, Raiffeisenbank, Sparkasse/Erste Bank, uvm.), im Internet auf www.oeticket.com oder per Telefon unter der Ö-Ticket-Hotline +43 1 96096. Etwa die Hälfte des Kartenkontingents ist bereits verkauft. Der Festivalpass (2 Tage) kostet 22 bzw. 28 Euro (Vorverkauf/Abendkassa); nur für Freitag (1 Tag) kostet die Karte 14€ / 17€ und nur für Samstag (1 Tag) ebenfalls.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.