ARCHIV - Menschen strömen am 19.05.2010 in Salzburg durch die Getreidegasse. Foto: Angelika Warmuth/dpa (zu dpa-Themenpaket «Salzburger Festspiele» vom 10.07.2013) +++(c) dpa - Bildfunk+++

© dpa/Angelika Warmuth

Salzburg
08/25/2013

Getreidegasse nach Rohrbruch teilweise geflutet

Nach dem Bruch der Hauptwasserleitung am Bürgerspitalplatz, ist die Zufahrt zu Festspielhäusern nur eingeschränkt möglich

Teile der Getreidegasse und des Bürgerspitalplatzes in der Stadt Salzburg sind am Samstagabend nach einem Rohrbruch geflutet worden. Die Hauptwasserleitung - ein Rohr mit 15 Zentimetern Durchmesser - ist gegen 20.30 Uhr unter dem Bürgerspitalplatz geborsten. "Als wir gekommen sind, stand das Wasser in dem Bereich etwa knöcheltief", sagte Stefan Krakowitzer von der Berufsfeuerwehr zur APA.

"Das Wasser ist über die Getreidegasse hinunter zur Griesgasse geronnen", so Krakowitzer. Die Feuerwehrleute haben das Wasser mit Sandsäcken zu Kanalöffnungen geleitet, wo es abfließen konnte. Nachdem die Salzburg AG die Leitung abgedreht hatte, hat sich die Lage allmählich normalisiert.

Zufahrt für Festspielgäste über das Neutor

Da es sich um eine Hauptwasserleitung handelt, könnte die Straße unterspült worden sein. Das brächte die Gefahr, dass Fahrzeuge einbrechen. Daher ist der Abschnitt zwischen Griesgasse und Herbert-von-Karajan-Platz in beide Richtungen gesperrt. Die Zu- und Abfahrt für Festspielgäste zu den Festspielhäusern ist daher bis auf Weiteres ausschließlich über die Neutorstraße und das Neutor möglich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.