Chronik | Österreich
16.04.2017

Frontalzusammenstoß zweier Pkw: 21-Jährige tot

Lenker verlor Kontrolle über Wagen, die Beifahrerin aus dem Auto geschleudert.

Ein 24-jähriger Obersteirer ist Sonntagvormittag auf der Salzkammergut Straße (B145) auf der regennassen Straße ins Schleudern geraten und gegen ein entgegenkommendes Auto mit vier Insassen gefahren. Durch den heftigen Zusammenstoß wurde die 21-jährige Beifahrerin des jungen Mannes aus dem Auto geschleudert. Sie erlitt tödliche Verletzungen nicht, teilte die Polizei mit.

Der 24-Jährige aus dem Bezirk Liezen fuhr gegen 11.00 Uhr gemeinsam mit der jungen Frau auf der B145 nahe Stainach im Bereich der Lawinenverbauung Untergrimming, als er die Herrschaft über das Auto verlor. Der Wagen krachte gegen den anderen Pkw. Die aus dem Fahrzeug geschleuderte 21-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Der Lenker sowie die vier Insassen des anderen Autos wurden zum Teil schwer verletzt. Die B145 war für rund zwei Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt.