Der mutmaßliche Entführer wurde bei seiner Flucht fotografiert

© /LPD Tirol

Tirol
12/21/2016

Frau bei Entführung schwer verletzt: Täter auf der Flucht

Unbekannter zerrte 61-Jährige in Garage in Innsbruck in ein Auto und krachte später in einen Zaun.

von Christian Willim

Ein mysteriöser Entführungsfall hat am Mittwochnachmittag für einen Großalarm in Innsbruck und Umgebung gesorgt. "Um 14.40 Uhr hat ein Zeuge beobachtet, wie eine Frau in einer Tiefgarage in der Dr.Glatz-Straße in Innsbruck von einem Mann in ein Auto gezerrt wurde ", berichtet Christoph Hundertpfund vom Landeskriminalamt Tirol. Nachdem das Fahrzeug davongerast war, alarmierte der Zeuge die Polizei, die sofort eine Großfahndung einleitete.

Das Fluchtauto, ein schwarzer Fiat, war wenig später in einen Unfall in Hall im Bereich Obere Lend verwickelt, etwa zehn Kilometer von Innsbruck entfernt. "Das Fahrzeug ist gegen ein Hindernis geprallt", sagt Hundertpfund.

Der mutmaßliche Entführer, der aus ungeklärter Ursache in einen Zaun gekracht war, wurde von einem weiteren Zeugen fotografiert, als er von der Unfallstelle flüchtete. Das schwer verletzte Entführungsopfer ließ der Täter im Auto zurück.

Die 61-jährige Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht und war vorerst nicht vernehmungsfähig. Die Polizei geht davon aus, dass die Verletzungen der Frau von dem Aufprall bei dem Autounfall herrühren. Um wen es sich bei dem mutmaßlichen Täter handelt, ist noch nicht geklärt.

Die Polizei hat ein Foto des Verdächtigen, der sich auf der Flucht befindet, veröffentlicht und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Die Täterbeschreibung: 1,80 Meter groß, bekleidet mit grauer Jacke, schwarzer Mütze, Schnurrbart.

Mögliches Promi-Umfeld

Fest steht, dass das Auto mit dem die Frau entführt wurde, weder dem Opfer noch dem flüchtigen Täter gehört, wie Christoph Hundertpfund berichtet. Der ORF Tirol berichtete ohne Nennung näherer Quellen, dass es sich bei der 61-Jährigen dem Vernehmen nach um die älteste Tochter des 2014 verstorbenen österreichischen Schauspielers Karlheinz Böhm handeln soll. Die Polizei wollte das am Mittwochabend vorerst nicht bestätigen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare