© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
06/09/2019

Feuerwehr brachte Waldbrand in Kärnten unter Kontrolle

Ein Feuerwehrmann wurde bei einem Absturz im steilen Gelände leicht verletzt. Der Waldbrand ist unter Kontrolle.

Zahlreiche Feuerwehren haben am Samstagabend einen seit Freitag wütenden Waldbrand im Gemeindegebiet von Zell (Bezirk Klagenfurt-Land) unter Kontrolle gebracht. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, standen den Samstag über mehr als 200 Feuerwehrleute, zwei Katastrophenhilfszüge und drei Hubschrauber im Einsatz.

Bei den Löscharbeiten war am Samstag ein Feuerwehrmann im unwegsamen Gelände ausgerutscht und mehrere Meter talwärts gestürzt, er erlitt leichte Verletzungen. Über Nacht wurde eine Brandwache am Einsatzort aufgestellt, für Sonntag waren Nachlöscharbeiten geplant.

Das Feuer war am Freitag gegen Mittag in einem steilen Waldstück auf etwa 1.400 Metern Seehöhe ausgebrochen. Starker Wind fachte das Feuer an, das sich rasch auf eine Fläche von etwa acht Hektar ausbreitete.