© KURIER

Chronik Österreich

Erneut fast 50.000 Neuinfektionen in Österreich

Von gestern auf heute wurden 27 neue Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 in Österreich registriert.

03/11/2022, 11:53 AM

Die Corona-Zahlen erklimmen nie dagewesene Höchstwerte: Fast 50.000 Neuinfektionen wurden von Mittwoch auf Donnerstag registriert - tags zuvor waren es fast 48.000. Die Ampel-Kommission reagiert, indem sie wieder alle Bundesländer auf höchstes Risiko stellt, auch wird die Wiedereinführung geeigneter Schutzmaßnahmen gefordert, ohne jedoch konkrete Vorschläge zu machen. 

Der neue grüne Gesundheitsminister Johannes Rauch sieht das Ganze gelassen. Maßnahmen wenige Tage nach der Lockerung wieder zu verschärften, "wäre der Bevölkerung nicht vermittelbar".

Epidemiologin Eva Schernhammer warnte, dass bei derart hohen Infektionszahlen das Gesundheitssystem sehr wohl an seine Belastungsgrenzen gebracht würde. Bislang wurden die Öffnungsschritte von der Regierung mit dem Argument verteidigt, Omikron führe trotz hoher Infektionszahlen zu keiner Überlastung der Intensivstationen.

Von Donnerstag auf Freitag wurden 49.323 Neuinfektionen verzeichnet. Das liegt über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 37.628.

Derzeit sind 358.629 Menschen in Österreich aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt bei 2.959,13. In den vergangenen 24 Stunden wurden 435.083 neue PCR-Testungen durchgeführt. Das ergibt eine Positivrate von 11,34 Prozent.

27 weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus in 24 Stunden wurden gemeldet. Seit Pandemiebeginn gab es somit bereits 15.163 Tote.

Im Krankenhaus liegen derzeit 2.751 Personen, das sind um 83 mehr als am Donnerstag. 176 Menschen werden auf Intensivstationen betreut, um drei weniger als am Donnerstag.

Die Neuinfektionen in den Bundesländern

  • Burgenland: 1.600
  • Kärnten: 2.783
  • Niederösterreich: 11.821
  • Oberösterreich: 8.498
  • Salzburg: 2.709
  • Steiermark:  7.786
  • Tirol: 3.148
  • Vorarlberg: 2.297
  • Wien: 8.681

Aktuelle Entwicklungen

  • Infektionszahlen könnten doch systemkritisch werden (mehr)
  • Ampelkommission für neue Corona-Maßnahmen (mehr)
  • Studie: Deutlich mehr Corona-Tote als angenommen (mehr)
  • Dritte Impfung besser als zwei Impfungen plus Infektion (mehr)
  • Gesunkene Nachfrage: Nur noch fünf Impfzentren in Tirol (mehr)
  • Längere Omikronwelle: Sollen Risikopersonen und Ältere zur 4. Impfung? (mehr)
  • Neue Hinweise: Blutgruppen beeinflussen Corona-Krankheitsverlauf (mehr)
  • Grund zur Sorge? Erste Fälle von neuer Hybridvariante "Deltacron" (mehr)

Impfstatus in Österreich

Seit 27. Dezember 2020 wird in Österreich geimpft. Insgesamt wurden mit 10. März 18.083.087 Impfdosen verabreicht.

6.239.166 Menschen haben ein aktives Impfzertifikat (69,48% der Gesamtbevölkerung sowie 72,99% der impfbaren Bevölkerung).

6.806.956 Menschen haben zumindest eine Impfung bekommen (75,80% der Gesamtbevölkerung sowie 79,63% der impfbaren Bevölkerung).

Die folgende Grafik zeigt die 7-Tages-Inzidenz für ganz Österreich, heruntergebrochen auf Bezirksebene.

Die sogenannte Inzidenz gilt als wichtiger Richtwert in der Pandemiebekämpfung. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner an. Die 14-Tages-Inzidenz wird herangezogen, um langfristige Tendenzen besser darstellen zu können.

In Deutschland etwa liegt die zulässige Obergrenze bisher bei 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. In Österreich ist eine solche Grenze nicht genau definiert. In der Corona-Ampel wird eine Region auf Rot gestellt, wenn es eien "hohe kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße" gibt. 

Todesfälle in Österreich

Testungen und Anteil positiver Tests

Steigen die Zahlen nur, weil wir mehr testen? Diese Frage beschäftigte vor allem im Sommer die Corona-sensibilisierte Öffentlichkeit. Eine Antwort darauf kann die Positivrate bei den Testungen liegen. War diese im Sommer bei rund fünf Prozent, so landete sie im Herbst bei bis zu 25 Prozent. Wären steigende Neuinfektionszahlen nur auf vermehrte Tests zurückzuführen, dürfte sich der Anteil positiver Tests eigentlich nicht ändern. 

Klicken Sie in die Kurve, um die genauen Anzahl der täglich neuen Testungen zu sehen. 

Internationaler Vergleich

Schauen Sie selbst, wo sich Österreich im internationalen Vergleich in Sachen Infektionsgeschehen befindet. 

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Erneut fast 50.000 Neuinfektionen in Österreich | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat