© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
12/26/2020

Erhebliche Lawinengefahr in Vorarlberg und Tirol

Weiter Warnstufe 3 oberhalb der Waldgrenze. Lawinengefahr bleibt auch am Sonntag hoch.

von Michael Pekovics

In Vorarlberg und weiten Teilen Tirols hat am Stefanitag oberhalb der Waldgrenze weiter erhebliche Lawinengefahr der Stufe 3 geherrscht. Die Hauptgefahr ging vom Neu- und Triebschnee aus, erläuterten die Lawinenwarndienste der beiden westlichsten Bundesländer. Auslösungen von Lawinen waren bereits durch einzelne Wintersportler möglich, wurde gewarnt.

Als Gefahrenstellen wurden insbesondere Kammlagen sowie eingewehte Rinnen und Mulden genannt. Dort sei Neu- sowie frischer oder überdeckter Triebschnee störanfällig. Die Lawinengefahr werde auch am Sonntag erheblich bleiben, hieß es.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.