Die Überwachungskamera zeigt die beiden Täter.

© /LPD Tirol

Tirol
09/12/2014

Duo überfiel Bank in Innsbruck

Personal und Kunden wurden mit einer Faustfeuerwaffe bedroht.

Bargeld in vorerst unbekannter Höhe haben am Freitag zwei Täter beim Überfall auf eine Raikafiliale im Innsbrucker Stadtteil Arzl erbeutet. Das Fluchtfahrzeug konnte die Polizei wenig später sicherstellen. Von den beiden Männern fehlte trotz Alarmfahndung zunächst jede Spur.

Der bewaffnete Täter zwang Personal und Kunden, sich auf den Boden niederzulegen. Anschließend verstaute er das Bargeld in seiner Jacke und ergriff mit seinem Komplizen die Flucht. Verletzt wurde niemand. Er soll laut Augenzeugen 1,75 bis 1,80 Meter groß und korpulent sein. Bekleidet war er mit einer hellgraue Kapuzenjacke. Beim Überfall trug er eine Sturmhaube.

Der zweite Mann soll 1,80 bis 1,90 Meter groß und schlank sein. Er trug eine dunkle Kapuzenjacke und weiße Sportschuhe.

Das Fluchtfahrzeug wurde übrigens nur wenige Meter vom Überfallort auf einem Parkplatz am Schusterbergweg entdeckt. Die Bank war in den vergangenen Jahren mehrmals Schauplatz von Überfällen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.