++ THEMENBILD ++ CORONAVIRUS / WIEDEREINFÜHRUNG DER MASKENPFLICHT

© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Chronik Österreich
09/03/2020

Arzt in der Steiermark befreite via Facebook von Maske

Mediziner soll Atteste zur Befreiung von Maskenpflicht ohne nähere Untersuchung ausgestellt haben.

In Zusammenhang mit einem in der Steiermark ansässigen Arzt, der ohne nähere Untersuchung Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht ausstellen soll, laufen zwei Verfahren - zum einen eines vor dem Ehrenrat der Österreichischen Ärztekammer und zum anderen ein Disziplinarverfahren der Ärztekammer Steiermark. Dies teilte ein Sprecher der Ärztekammer Steiermark am Donnerstag auf APA-Anfrage mit.

Verfahren mit Sommerbeginn eingeleitet

Wie lange solche Verfahren dauern, lasse sich nicht abschätzen, da dies auch von der "Mitarbeit der Beteiligten" abhänge, sagte der Sprecher. Die Verfahren seien mit Sommerbeginn eingeleitet worden, als man von den Aktivitäten des Arztes erfahren habe.

Laut ORF.at soll der Arzt hunderte Atteste pro Woche ausstellen. Kostenpunkt pro Attest, das der Mann auch via Facebook anbietet: 10 Euro. Angst oder Panik vor der Maske reiche für ihn aus, um ein Attest auszustellen. Die Masken seien "psychisch extrem traumatisierend" und gesundheitsschädlich wird der Arzt zitiert. 

Mitte August war bekannt geworden, dass die Ärztekammer für Niederösterreich Vorwürfe gegen zwei Mitglieder prüft, die ungerechtfertigte Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht ausgestellt haben sollen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.