Mit der Schwester anstoßen und Krapfen essen ist auch lustig

© APA/BARBARA GINDL

Chronik Österreich
02/15/2021

Das Homeoffice wird zur Faschingsbühne

Wie man trotz Corona Spaß haben kann, zeigen eine Make Up-Künstlerin sowie Vereine mit Mitmach-Programmen für Kinder.

von Johanna Kreid, Elisabeth Holzer

Es gibt nichts, was es nicht gibt, besagt eine Redensart. Jetzt, in Corona-Zeiten, könnte man diese der Einfachheit halber verkürzen auf: Es gibt nichts. Keine Bälle, keine Partys, keine Umzüge. Dennoch sollte der Spaß nicht ganz verloren gehen. Der KURIER hat einige Tipps zusammengestellt, wie der nahende Faschingsdienstag mit Kostüm, Krapfen und Kajalstift auch Corona-konform gelingt.

Egal ob groß oder klein: Es kann immer Spaß machen, einmal in die Haut von jemand anderem zu schlüpfen – und sei es nur in den eigenen vier Wänden. Und das geht nicht nur mit einem entsprechenden Kostüm: Nadja Hluchovsky, Make-up-Artist und vielfach ausgezeichnete Body-Painterin, hat für den KURIER eine Kurzanleitung zusammengestellt, wie man sich (oder seine Kinder) in Captain Jack Sparrow aus dem Film Fluch der Karibik verwandeln kann.

Wie man Captain Sparrow wird


Mit  dunklem Make-up für gebräunten Teint kann man die Wangen, die Kinnlinie sowie die Schläfen stark einschattieren – dies sorgt für die kantigen Piraten-Gesichtszüge. Mit schwarzem Lidschatten gilt es, Smokey Eyes zu schminken und auch die Augenbrauen extra zu betonen, ebenso kann man großzügig schwarzen Eyeliner auftragen.

Wem dann noch er Bart fehlt: Die Bart-Konturen werden  ebenfalls mit schwarzem Lidschatten vorgemalt. Für die feinen Bart-Härchen eignet sich dann am besten schwarzer Liquid-Liner. Wer möchte, kann das Kostüm natürlich noch mit Tuch, Hut oder Augenklappe vervollständigen

Eine Möglichkeit, kontaktlos zu feiern, ist, die Party ins Internet zu verlegen. Zahlreiche prominente Faschingsgilden haben etwa Sketches aufgenommen und in sozialen Medien veröffentlicht.

Online Tipps holen

Auch für die Kleinen gibt es diese Möglichkeit: Die Kinderfreunde Oberösterreich etwa haben ein Mitmachprogramm erstellt, das auf Youtube und Facebook zur Verfügung steht. Das war ein Herzensanliegen von Geschäftsführerin Doris Margreiter. „Kinder haben seit Monaten auf so vieles verzichten müssen. Auch wenn es kein Vergleich zu unseren Live-Veranstaltungen ist, möchten wir ein bisschen Fasching, Spaß und Freude nach Hause bringen.“ 45 Minuten dauert das Programm, in dem gesungen, getanzt und gehüpft wird. (Zum Anschauen unter www.facebook.com/KinderfreundeOberoesterreich )

Für die Eltern der kleinen Löwen, Prinzessinnen und Piraten hat Margreiter auch einen Rat – mitmachen: „Baut euer Homeoffices gemeinsam mit den Kindern zu einer Faschingsbühne um.“ Der Hauptdarsteller wird ohnedies eine wichtige Rolle spielen: Krapfen schmecken ja auch zu Hause.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.