Paar darf Innsbrucker Universitätsklinik wieder verlassen

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
03/05/2020

Coronavirus: Gute Nachrichten aus Innsbruck

Die beiden erkrankten Italiener haben die Innsbrucker Klinik bereits wieder verlassen.

von Kevin Kada

Die beiden ersten österreichischen Coronavirus-Patienten sind wieder gesund und dürfen die Innsbrucker Universitätsklinik nach zehn Tagen wieder verlassen. Dies sagte der Leiter der Infektiologie an der Med Uni Innsbruck, Günther Weiss, am Donnerstag im Ö1-Frühjournal. "Sie sind ganz normale Mitbürger, von denen keinerlei Bedrohung oder Gefahr für ihre Mitbürger ausgeht", unterstrich Weiss.

Die 24-jährige Italienerin und ihr gleichaltriger Bekannter befanden sich zehn Tage auf der Isolierstation des Innsbrucker Krankenhauses. Sie seien seit Tagen fieberfrei und wurden zwei Mal negativ auf das Coronavirus getestet. "Das heißt, sie haben diese Infektion ausgeheilt und überstanden und sie sind auch nicht mehr ansteckend und infektiös", sagte Weiss. Die beiden könnten nun in ihre Jobs zurückkehren.

Der Mediziner kritisierte in diesem Zusammenhang die Stigmatisierung von Coronavirus-Patienten "durch irrationale Ängste, durch Wahnvorstellungen, durch Panikmache". Das sei "etwas, was wir nicht haben wollen und was medizinisch absolut abzulehnen ist".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.