© APA/JAKOB GRUBER

Chronik Österreich
11/05/2020

Corona-Pandemie: Ischgl verschiebt Winterstart um einen Monat

Der Skiort im Tiroler Paznauntal wollte die Saison am 26. November beginnen. Nun ist der 17. Dezember angepeilt.

von Christian Willim

Die Frage, ob Ischgl nach dem Corona-Ausbruch im März wieder Gäste zum Skifahren anlocken kann, wird noch länger unbeantwortet bleiben. Eigentlich wollte man die diesjährige Wintersaison in Ischgl am 26. November einläuten. Das ginge aber alleine schon wegen der neuen Covid-19-Beschränkungen der Bundesregierung nicht, die zumindest bis Ende November in Kraft sein werden.

Laut der müssen ja Hotels, Restaurants und Seilbahnen geschlossen bleiben. Nach internen Sitzungen hat die Silvrettaseilbahn AG den 17. Dezember als neuen Termin für das Winter-Opening in Ischgl festgelegt, teilten Tourismusverband und Liftgesellschaft am Donnerstag mit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.