Chronik | Österreich
27.07.2017

Betrunkener Polizist schlief mitten auf Straße in Auto

Das Privatauto war mitten auf der Straße abgestellt. Gegen den Kärntner wurde ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

Ein Kärntner Alkolenker, der in der Nacht auf Mittwoch in Ebenthal (Bezirk Klagenfurt-Land) in seinem mitten auf einer Straße geparkten Auto geschlafen hat, bekommt jetzt ein Disziplinarverfahren. Bei dem 59-Jährigen handelt es sich nämlich um einen Polizisten. Eine Polizeisprecherin bestätigte der APA entsprechende Medienberichte vom Donnerstag.

Wollte noch wegfahren

Andere Verkehrsteilnehmer riefen wegen des schwer alkoholisierten Mannes, der in Zivil und mit seinem Privatauto den Verkehr behinderte, die Polizei. Als es den Beamten nach längerem Klopfen gelang, den 59-Jährigen zu wecken, wollte dieser wegfahren. Ein Beamter schlug deshalb eine Scheibe ein und zog den Zündschlüssel ab. Der Lenker wurde bei dem Gerangel leicht verletzt, seinen Führerschein ist er los. Vom Dienst suspendiert wurde der Polizist im Innendienst nicht.