Nach einer Dusche soll der 40-Jährige vernommen werden

© Deutsch Gerhard

Betrug
08/21/2017

Betrugsversuch: Polizei warnt vor Anwaltsbriefen aus Südafrika

Polizei empfiehlt, nicht auf die Briefe zu reagieren.

Das Bundeskriminalamt (BK) warnt vor Betrugsversuchen mittels Briefen, die von einem angeblichen Rechtsanwalt aus Südafrika an Adressen in Österreich verschickt worden sind. Der Absender gibt vor, ein Erbe von 23,5 Millionen US-Dollar zu verwalten und dieses dem Empfänger zukommen lassen zu wollen. Die Polizei empfiehlt dringend, nicht auf die Briefe zu reagieren, hieß es am Montag vom BK.

Auf das Angebot sollte auf keinen Fall eingegangen und der Brief weggeworfen werden. "Falls sie bereits auf den Brief geantwortet haben oder geschädigt worden sind, wenden Sie sich unbedingt umgehend an die nächste Polizeiinspektion und nehmen Sie alle relevanten Dokumente zwecks Beweissicherung mit", rät das BK.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.