© APA/dpa/Frank Rumpenhorst

Chronik Österreich
06/27/2021

Besuchseinschränkungen in Alten- und Pflegeheimen sollen fallen

Am Montag soll die Verordnung zu den weiteren Lockerungen der Corona-Maßnahmen erlassen werden.

von Petra Stacher

Mit Donnerstag, 1. Juli, sollen neue Lockerungen in Kraft treten. Freuen dürfen sich dieses Mal allem Anschein nach auch die Alten- und Pflegeheime, wie Peter Kostelka, Präsident des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ) am Sonntag in einer Aussendung verkündet.

Denn die Besuchseinschränkungen in Alten- und Pflegeheimen - mit einer hohen Durchimpfungsrate beziehungsweise in denen die 3-G-Regeln strikt eingehalten werden - sollen fallen. Außerdem wird dort dann nicht mehr eine FFP2-Maske getragen werden müssen, ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) reicht.

Laut Kostelka seien die Lockerungen auch bitter nötig. "Die Bewohner und Bewohnerinnen und ihre Angehörigen, auch das Pflegepersonal haben besonders durch die Folgen der Corona-Pandemie gelitten. Und sie leiden noch immer, und zwar seelisch", heißt es in der Stellungnahme. Seit fast 1,5 Jahren hätten sie kein Lächeln mehr gesehen.

Maskenpflicht noch aufrecht

Auf ein Lächeln ohne Maske müssen sie jedoch weiterhin warten. Denn die Maskenpflicht falle mit 1. Juli laut Kostelka noch nicht. Er pocht dafür aber auf eine zeitnahe Lösung: "Wenn in Öffentlichen Verkehrsmitteln und im Handel Mitte Juli die Maskenpflicht fällt, dann wäre es an der Zeit, auch in den Pflege- und Senioreneinrichtung mit zu 100 Prozent geimpften oder genesenen oder getesteten Personen die Maskenpflicht zu beenden und das Lächeln zurückkehren zu lassen.“

Denn man freue sich auf eine uneingeschränkte Kommunikation. „Für viele ältere Menschen ist es schwierig Gesprächen zu folgen wenn der Mund und das halbe Gesicht ihrer Lieben und ihrer Pfleger von einer Maske bedeckt sind“, sagt Kostelka.

Kritische Stimmen

Seit 19. Mai sind bereits tägliche Besuche im kleinen Kreis unter den geltenden Sicherheitsvorkehrungen in den Heimen wieder möglich. Nun sollen die Besucherlimits mit der neuen Verordnung fallen. Skeptisch sehen die Lockerungen manche Experten. Der Molekularbiologe Ulrich Elling sieht weitere Öffnungsschritte angesichts der neuen Delta-Variante "mehr als kritisch" (Artikel unten).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.