Baumstämme am Autobahnkreuz Villach.

© APA/LPD KÄRNTEN/UNBEKANNT

Chronik Österreich
04/09/2019

Ausgebremst: Baumstämme auf der A2, Unfall auf der A23

Der Lenker des Lasters hatte die vorgeschriebene Ruhezeit nicht eingehalten und wahrscheinlich infolgedessen zu abrupt gebremst.

Ein Lkw hat am Dienstag gegen 8.30 Uhr auf der Südautobahn (A2) beim Autobahnknoten Villach eine Ladung Baumstämme verloren. Laut Polizei dürfte der 35-jährige Kraftfahrer aus Bosnien bei einem Spurwechsel zu abrupt gebremst haben. Fahrzeuge wurden nicht beschädigt. Der Fahrstreifen blieb während der Aufräumarbeiten für gut zwei Stunden gesperrt.

Wie die Ermittlungen ergaben, hatte der Lenker die vorgeschriebenen Ruhezeiten nicht eingehalten. Die Kontrolle der Protokolle ergab erhebliche Überschreitungen bei den Lenkzeiten. Der 35-Jährige wird daher der Bezirkshauptmannschaft Villach-Land angezeigt.

Unfall auf der A23

Ein Unfall zwischen einem Pkw und einem Reisebus auf der Südosttangente (A23) im Knoten Prater Richtung Norden hat am Dienstagnachmittag einen Verletzten gefordert. Der 38-jährige Pkw-Lenker wurde mit Schmerzen an der Wirbelsäule ins Spital gebracht, sagte der Sprecher der Berufsrettung, Daniel Melcher. In Fahrtrichtung Norden war die Abfahrt zur Ostautobahn (A4) in Richtung Flughafen gesperrt.

Nach rund einer Stunde waren die Unfallfahrzeuge von der Fahrbahn entfernt und die Sperre der A4-Zufahrt wurde wieder aufgehoben, wie die Asfinag berichtete. Der Stau löste sich rasch auf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.