Chronik | Österreich
25.09.2017

Arlbergtunnel ab Freitag wieder für Verkehr frei

Nach drei Jahren wird der Tunnel wieder freigegeben. Die Asfinag investierte rund 160 Millionen Euro.

Der Arlbergstraßentunnel wird am Freitag in den Abendstunden nach drei Jahren Sanierung und Sicherheitsausbau wieder für den Verkehr freigegeben. Dies erfolgt drei Tage früher als geplant, teilte die Asfinag am Montag mit. Aus diesem Anlass findet am Freitagvormittag ein offizieller Festakt statt.

Die Asfinag investierte in Österreichs längsten Straßentunnel (ca. 14 Kilometer), der täglich von etwa 8.000 Verkehrsteilnehmern befahren wird, rund 160 Millionen Euro. Der Tunnel wurde unter anderem mit weiteren zusätzlichen 37 Fluchtwegen, acht Pannenbuchten, Thermoscannern und auch Akustiksystemen versehen. Dazu war die Röhre bereits im Sommer 2015 für etwa sechseinhalb Monate gesperrt worden. Ein Jahr zuvor, im September und Oktober 2014, hatte die ÖBB rund 16 Millionen Euro in die Sicherheit und Verlässlichkeit der Eisenbahnanlagen investiert. Diese Arbeiten liefen damals knapp zwei Wochen.