© Reuters/Neil Hall

Chronik Österreich
08/08/2019

Ab wann ist man zu alt für das Steuer?

Ein 100-Jähriger kämpfte erfolgreich gegen die Behörden um seinen Führerschein. Ein 91-Jähriger überzeugte ebenso beim Fahrtest.

von Markus Strohmayer

Der 98 Jahre alte Ehemann der britischen Königin, Prinz Philip, gab Anfang des Jahres seinen Führerschein ab, nachdem er mit seinem Land Rover einen schweren Unfall verursacht hatte. Der Königgemahl ist als leidenschaftlicher Autofahrer bekannt, doch selbst er musste einsehen, dass es an der Zeit war, am Beifahrersitz Platz zu nehmen.

Dass im hohen Alter hinter dem Steuer nicht Schluss sein muss, beweisen hingegen täglich Menschen im Straßenverkehr. Einer davon ist Josef K. Der mittlerweile 100 Jahre alte Wiener fährt immer noch regelmäßig – vor allem, um aus der Stadt rauszukommen und Bergsteigen zu gehen. Dabei wollte ihm die Behörde den Führerschein entziehen. Mehrere Monate kämpfte er dagegen an – erfolgreich.

Dabei begann diese Geschichte ganz unverfänglich.