© Starpix / picturedesk.com

Chronik Österreich
12/09/2021

75 Jahre UNICEF: Tom Turbo schreibt ein Jahr lang Postkarten an Paten

Covid-19 ist die größte globale Krise für Kinder in der UNICEF-Geschichte - zusätzliche 100 Millionen Kinder leben in Armut.

von Agnes Preusser

Bei UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, stehen gleich zwei große Jubiläen an. Am Samstag wird die Organisation genau 75 Jahre alt. Genau ein Drittel davon, also seit 25 Jahren, wird sie von Schriftsteller Thomas Brezina als Botschafter begleitet.

Um beides gebührend zu würdigen, wird nun eine neue Aktion gestartet. Im Mittelpunkt steht dabei niemand geringerer als das Detektiv-Fahrrad Tom Turbo, eine der bekanntesten Figuren aus Brezinas Geschichtenwelt.

20 Euro pro Monat

Wer eine Tom-Turbo-Patenschaft um 20 Euro pro Monat abschließt, bekommt monatlich Post. Das Fahrrad reist nämlich das Jahr über zu Kindern in zwölf Ländern, in denen UNICEF tätig ist. In der Post sind Infos über das Land, etwa über ein Mädchen von der Elfenbeinküste, das dank der Organisation in eine neu errichtete Schule gehen kann. Die Ziegel des Gebäudes sind aus Plastikmüll gemacht.

Beigelegt sind auch Pickerl, die in ein eigenes Reisetagebuch eingeklebt werden können. „Ich freue mich, dass Tom Turbo Kindern spielerisch Wissen über das Leben in anderen Ländern und Kulturen vermitteln kann“, sagt Brezina. Fans werden sich freuen: Auch der eine oder andere der 111 Spezialtricks des Fahrrads wird zum Einsatz kommen.

Die Arbeit der Organisation sei wichtiger denn je, betont Christoph Jünger, Geschäftsführer von UNICEF-Österreich, „denn Covid-19 ist die größte globale Krise für Kinder in unserer 75-jährigen Geschichte“. Jahrzehntelange Fortschritte bei den wichtigsten Herausforderungen für Kinder, wie Armutsbekämpfung, Gesundheit, Zugang zu Bildung oder Ernährung, seien gefährdet, besagt ein aktueller Bericht.

Demnach leben zusätzliche 100 Millionen Kinder aufgrund der Pandemie in Armut – ein Anstieg von zehn Prozent seit 2019 bzw. etwa 1,8 Kindern pro Sekunde seit Mitte März 2020.

Kinderarbeit
160 Millionen  leisten  weltweit Kinderarbeit. Bis Ende 2022 besteht die Gefahr, dass weitere 9 Millionen Kinder aufgrund der durch die Pandemie ausgelösten Zunahme der Armut in die Kinderarbeit gedrängt werden

10 Millionen Kinderehen
werden vermutlich bis Ende des Jahrzehnts geschlossen

Psychische Probleme
Von psychischen Erkrankungen sind mehr als 13 Prozent der Jugendlichen im Alter von zehn bis 19 Jahren betroffen

UNICEF wurde 1946 gegründet, um Kindern in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg zu helfen. Mittlerweile ist die Organisation in 190 Ländern tätig. Infos zur Tom-Turbo-Patenschaft: www.unicef.at/tom-turbo

 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.