49-Jähriger tot vor Wohnung gefunden

Notarzt-Schild
Foto: KURIER/Wessig Die Polizei konnte noch nicht klären, ob es sich um einen Unfall oder ein Gewaltverbrechen handelte.

Der Tote wurde am Christtag von Nachbarn blutüberströmt im Stiegenhaus entdeckt. Die Polizei ermittelt.

In Graz ist am Dienstag, dem Christtag, ein 49 Jahre alter Mann tot im Stiegenhaus vor seiner Wohnung gefunden worden, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Nachmittag mitteilte. Der Mann war blutüberströmt, im Stiegenhaus selbst sollen zahlreiche Blutspuren sein. Der Kroate dürfte an den Folgen von mehreren Stürzen gestorben sein. Dies teilte die Polizei am Stefanitag nach Vorliegen des Obduktionsergebnisses mit. Ein Gewaltverbrechen, das zuerst nicht ausgeschlossen werden konnte, dürfte nicht vorliegen. Ob der Mann alkoholisiert gewesen war, muss noch geklärt werden.

Der 49-Jährige war gegen 13.00 Uhr von Nachbarn in der Vinzenz-Muchitsch-Straße 20 im Stiegenhaus entdeckt worden. Auch im Hof des Hauses sollen sich Blutspuren finden. Laut Polizei dürfte der Mann eine Kopfwunde haben. Eine Obduktion soll in den Nachtstunden Klarheit über die Todesursache bringen, so ein Kriminalist.

(APA / tan) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?