Flüchtlinge am Grenzübergang Nickelsdorf im Burgenland.

© REUTERS/LEONHARD FOEGER

Flüchtlingskrise
10/07/2015

200.000 Flüchtlinge durchquerten im September Österreich

An die 10.000 Menschen haben Asylanträge gestellt. Mehr als 6.000 Menschen verbrachten Nacht in Notquartieren.

Knapp 200.000 Flüchtlinge haben im September Österreich durchquert. An die 10.000 Menschen haben Asylanträge gestellt. Diese Zahlen nannte das Innenministerium am Mittwoch.

In Bezug auf die knapp 200.000 Menschen spreche man von einer Größenordnung, sagte Ministeriumssprecher Karl-Heinz Grundböck. Genaue Zahlen zu erheben sei nicht möglich. "Wir haben zwar zuverlässige Zahlen zu Menschen an Anlaufstellen der Behörden, zum Beispiel in Nickelsdorf. Allerdings wissen wir nicht, wie viele weitere Menschen Österreich durchquert haben, etwa in Direktzügen", erläuterte der Sprecher des Innenministeriums.

Mehr Menschen in Notquartieren

Indes haben 6.250 Flüchtlinge die Nacht auf Mittwoch in Notquartieren verbracht. Weitere 980 befanden sich in der Früh an Sammelstellen oder auf Bahnhöfen. Das sagte Rotkreuz-Bundesrettungskommandant Gerry Foitik.

Im Vergleich zur Nacht auf Dienstag ist die Zahl der Menschen in Transitquartieren um 1.750 gestiegen. Zurückgegangen ist hingegen die Anzahl der Flüchtlinge, die an Sammelstellen betreut wurden. Dienstag früh waren es noch 1.500 nach 3.000 am Montag.

2.385 Flüchtlinge erreichten Nickelsdorf

Zuvor hatten in der Nacht auf Mittwoch 2.385 Flüchtlinge den burgenländischen Grenzort Nickelsdorf erreicht. Diese seit Mitternacht verzeichnete Zahl nannte Mittwochfrüh die Landespolizeidirektion Burgenland. In Heiligenkreuz wurden keine Grenzübertritte von Asylwerbern registriert. Am Dienstag hatten insgesamt 5.800 aus Ungarn weitergereiste Flüchtlinge Nickelsdorf erreicht.

Wieder Züge zwischen Salzburg und Bayern

Unterdessen ist am Mittwoch nach über drei Wochen der wegen der Flüchtlingskrise unterbrochene Zugsverkehr zwischen Salzburg und Bayern zum Teil wieder aufgenommen worden. Die deutsche Privatbahn Meridian durfte ab heute wieder Züge von Freilassing nach Salzburg weiterführen. Richtung Bayern fuhren die Züge heute noch ohne Fahrgäste. Ab Donnerstag dürften auch ÖBB-Züge eingeschränkt wieder verkehren. Mehr dazu lesen Sie hier.

Mehr zum Thema: