Der Mann verstarb vor Ort (Symbolbild)

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
06/26/2019

13-Jähriger in der Steiermark in Badeteich ertrunken

Der Bub wurde von den Ersthelfern am Grund des Teiches entdeckt.

Ein 13-Jähriger ist am Dienstagnachmittag in einem Badeteich im obersteirischen Mooslandl ertrunken. Der Bub aus einem Kinderheim war mit Betreuerinnen in der Freizeiteinrichtung gewesen. Knapp vor 18.00 Uhr entdeckte ein Badegast ihn leblos am Grunde des Gewässers. Er dürfte laut Polizei rund zehn Minuten unter Wasser gewesen sein. Badegäste holten ihn ans Ufer, die Reanimation blieb erfolglos.

Bis zum Eintreffen des Notarztes versuchten die Ersthelfer Wiederbelebungsmaßnahmen, bis der Notfallmediziner übernahm. Doch auch dieser konnte den Buben nicht mehr retten, wie die Landespolizeidirektion am Mittwoch mitteilte. Die Betreuerinnen mussten von einem Kriseninterventionsteam betreut werden, hieß es seitens der Polizei gegenüber der APA.
 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.