© Wag

Chronik Oberösterreich
12/11/2021

Aus dem UNO Shopping Center werden Wohnungen, Büros und Geschäfte

Die WAG hat das 11,5 Hektar große Areal gekauft. Die Betonflächen werden teilweise zu Grünflächen zurückgebaut.

von Josef Ertl

Die oberösterreichische Wohnungsgesellschaft WAG hat das 11,5 Hektar große Areal des Einkaufszentrums UNO Shopping von Josef Huber und Hubert Wagner erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Gemeinsam mit der Stadt Leonding soll in den nächsten Jahren ein Mix aus Gewerbe, Büro, Geschäften und Wohnungen umgesetzt werden. Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek begrüßt das Projekt.

Das über 30 Jahre alte Einkaufszentrum UNO Shopping in Leonding, in unmittelbarer Nähe der Paschinger Plus City, war in den vergangenen Jahren im Hinblick auf Leerstände, wechselnde Eigentümer und unterschiedliche Konzepte zur Wiederbelebung immer wieder im Fokus. „Einen relevanten Teil der Betonfläche wollen wir entsiegeln, renaturieren und die verbleibenden Flächen einer neuen Nutzung zuführen. Damit ermöglichen wir einen Mix aus Arbeitsplätzen, Gewerbe und Wohnen. Details dazu werden in den nächsten Jahren gemeinsam mit der Stadt Leonding erarbeitet“, sagt WAG-Geschäftsführer Gerald Aichhorn. Eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr sei schon jetzt durch die direkte Straßenbahnhaltestelle und Bushaltestelle gegeben.

Aichhorn verweist auf die Kompetenz seiner Wohnungsgesellschaft als Stadtentwickler. „Mit mehr als rund elf großen Stadtteilen in ganz Österreich verfügen wir hier über eine besondere Erfahrung.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.