Festivalleitung: Susanna Bihari und Ulf Dückelmann

© /Theaterzeit

Festival
06/26/2016

"Wir wollen alle ansprechen, ohne dabei an Tiefe zu verlieren"

theaterzeit//Freistadt ist kein leichtes Sommertheater. Von 8. bis 28. Juli gibt’s ein spannendes Programm, "das niemanden kaltlässt".

von Claudia Stelzel-Pröll

Sie haben keine Angst vor aktuellen Themen, wollen Fragen stellen, aufwühlen, manchmal provozieren und zum Nachdenken anregen. Susanna Bihari und Ulf Dückelmann riefen 2011 das Festival theaterzeit//Freistadt ins Leben, bewegen sich seitdem ständig weiter und haben schon bedeutende Ehrungen abgestaubt, etwa den "Großen Bühnenkunstpreis des Landes OÖ". Besonders ist nicht nur das Programm, besonders ist auch der Ort. Oberösterreichs größte Industriehalle wird im Juli zum vielseitig bespielten Festivalort. Auf der 3000m² großen Bühne wird geschauspielert, getanzt, musiziert, gelesen und interagiert.

Schwerer Stoff

"Wir wissen, dass unsere Themen und deren Umsetzung niemanden kaltlässt, sondern dass das Publikum noch lange drüber spricht", sagt Ulf Dückelmann. "Auch wenn der Stoff oft schwer ist, versuchen wir durch unsere Direktheit alle Menschen anzusprechen, nicht nur Theaterkenner. Dabei wollen wir nicht die Tiefe verlieren", ergänzt Susanna Bihari.

Regisseur und Autor Dückelmann schrieb extra für das Festival das Stück "Sonnenaufgang" – eine Parabel über Familie, Liebe und Politik, angelehnt an Shakespeares "Hamlet" und Hauptmanns "Vor Sonnenaufgang" (8., 15., 16., 17., 22., 23., 24. Juli, 20 Uhr).

Bei einem Benefiz-Kunstabend unter dem Motto "Quo vadis?" am 27. 7. treten nationale und internationale Künstler gemeinsam mit Flüchtlingen auf – von Musik, über Literatur bis hin zu Kabarett ist alles dabei. Auf der Bühne stehen unter anderem Schriftsteller Josef Haslinger, Schauspielerin Maria Hofstätter und Musiker Louie Austen. Die Einnahmen des Abends gehen an humanitäre Einrichtungen.

Mit "Meine Geschichte, deine Geschichte" soll langfristig eine Art Literaturbörse ins Leben gerufen werden, die Schriftsteller aus ganz Österreich zusammenbringen und einen Überblick über Neuerscheinungen der heimischen Literaturszene bieten soll (21. 7., 20 Uhr).

Obwohl in Freistadt situiert, ist theaterzeit schon weit mehr als ein regionales Festival. Besucher kommen aus allen Teilen Österreichs, auch die Linzer sind seit der Eröffnung S10 in zwanzig Minuten im Mühlviertel.

INFO 8. bis 28. Juli, Messehalle Freistadt, Infos, Tickets und Programm: ☎ 0650/628 41 41, www.theaterzeit.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.